Co-Working Spaces im Urlaubsparadies, Chipimplantate im menschlichen Körper oder sich selbst regulierende Unternehmen sind Realität gewordene Zukunftsszenarien. „Arbeit & Freizeit“, „Mensch & Maschine“, „Ökonomie & Ökologie“ verschwimmen unausweichlich ineinander. Dinge „vermenschlichen“ und Menschen „verdinglichen”. Wenn Gegensätze keine Gegensätze mehr sind, entsteht ein neuer Megatrend. Die Idee vom Ende der unvereinbaren Gegensätze haben Stefanie Kuhnhen und Markus von der Lühe in ihrem gleichnamigen Buch vorgestellt.
In unserer Paneldiskussion wollen wir erörtern, wie sich als Folge der Digitalisierung Polaritäten sowohl in unserer Gesellschaft als auch in der Business-Welt auflösen und uns zu integralem Denken und Handeln zwingen.

Auf dem Podium diskutieren

– Stefanie Kuhnhen, Geschäftsführerin Strategie der Werbeagentur Grabarz & Partner und Fachbuchautorin
– Anja Hendel, Managing Director von Diconium (VW Group)
– Christiane Brandes-Visbeck, Geschäftsführende Gesellschafterin der Ahoi Innovationen GmbH und Fachbuchautorin

Moderation: Julia Möhn, Leiterin Neue Produkte und Chefredakteurin emotion “Working Women.”

Details

Datum:
27. Februar 2020
Zeit:
16:30 - 17:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Grosser Saal | SMWHH Hub Theater
Museumstrasse 17
Hamburg, 22765 Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

Ahoi Innovationen GmbH

Weitere Angaben

Format
Panel
Hashtags
#diversity #futureoftech #strongertogether
Sprache
Deutsch
Level
Einsteiger