• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

These: Lokale Netzwerke werden wichtiger. Doch das scheint im Marketing und in der Politik noch nicht angekommen zu sein.

Social Media ist in der Krise. Immer mehr Menschen ziehen sich genervt von Werbung, politischen Grabenkämpfen, Polarisierung, Hetze und fehlender Relevanz von den öffentlichen Plattformen zurück oder verlagern die Kommunikation in die geschlossenen Bereiche des Netzes (Stichwort: Dark Social; Messengersierung). Es gibt aber Ausnahmen: Plattformen auf denen der Mensch weiter klar im Mittelpunkt steht.

“Unter dem Motto “Think local, act local” zeigt der Leiter der Bereiche Engagement, Community und Nutzer-Monetarisierung von nebenan.de Lukas Fellhauer, warum Deutschlands größte Nachbarschaftsplattform anders funktioniert, Hass dort keinen Nährboden hat und Menschen wieder mit (fremden) Menschen in Kontakt kommen und gesellschaftlichen Impact erzeugen. Funktioniert ein deutsches Geschäftsmodell mit hohen Datenschutzstandards und wenn ja, wie? Und wie kann die Plattform vielleicht auch für das Marketing genutzt werden? Welchen direkten Impact kann die Plattform für die Gesellschaft entwickeln?

Details

Datum:
27. Februar 2020
Zeit:
9:00 - 10:30 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Raum 1 | SMWHH Hub University
Museumstrasse 39
Hamburg, 22765 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Format
Workshop
Hashtags
#nebenanrockt
Sprache
Deutsch
Level
Einsteiger