Instagram zukünftig ohne Likes und Followerzahlen

Likes und Followerzahlen sind für die meisten Influencer „überlebenswichtig“. Doch Instagram testet derzeit eine Version ohne Likes – mit Folgen für das System “Influencer”.

Das Problem: Millionen von Nutzern sind süchtig nach Likes auf Instagram, Facebook und Co. 

Instagram-Chef Adam Mosseri sagte in einem Vortrag: „Wir möchten nicht, dass sich Instagram wie ein Wettbewerb anfühlt“. Der Fokus der Nutzer soll nämlich darauf liegen, welche Fotos und Videos sie teilen und nicht, wie viele Likes sie generieren.

Durch das bisherige System entsteht sozialer Druck, und das Verlangen, mithalten zu können, ist bei vielen jungen Leuten groß. Genau deshalb testet man derzeit in Kanada, wie sich Instagram ohne Herzchen und Followerzahlen auswirkt.

Neben Kanada kann man den Prototypen ohne Likes jetzt auch in Ländern wie Australien, Brasilien, Irland, Italien, Japan und Neuseeland testen. Das Technikportal Techcrunch hat gezeigt, wie die neue Version von Instagram aussehen würde.

Die Instagram-Influencer-Branche munkelt, dass eine Funktion, die schon seit 2017 erhältlich ist, die Likes ersetzen wird. Die neue Funktion, genannt saves, ermöglicht Nutzern, die Beiträge zu speichern, die dann in einer Sammlung wieder aufrufbar sind. Nutzer, die einen Business-Account haben, bekommen die Anzahl der gespeicherten Beiträge angezeigt.

 

Was sagt ihr dazu? Wird es positive Auswirkungen haben oder werdet ihr die Herzchen vermissen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!