Visual, Voice und Story – klare Trends der digitalen Kommunikation 2019 – bei der Social Media Week Hamburg

Die Grundlage für erfolgreiche Kommunikation ist eine relevante Story, die zur Interaktion herausfordert. Neben der täglichen Flut geschriebener Texte werden zusätzliche Schnittstellen immer wichtiger. Seit Jahren ist Visual-Content in der Kommunikation etabliert. Gesprochene Sprache in Form von Voice-Features, sind im Markenkommunikations-Alltag noch weniger präsent, zeigen aber großes Zukunftspotential.

Zu den Themen Visual, Voice und Story haben wir euch hier eine Auswahl an Sessions zusammen gestellt – natürlich gibt es noch einige mehr in unserem Gesamtprogramm – ein weiterer Blick lohnt sich also.

 

Storys

Das Zuhören – ‘Social Listening’ – ist die Grundlage, um überhaupt eine relevante Story für die Zielgruppe zu finden. Neueste Entwicklungen in Social Listening und Social Analytics präsentiert Talkwalker-Mitgründer Christophe Folschette – und coacht seine Zuhörer zu Social-Listening-Superhelden, die ihre Marke stärken und beschützen. 

Wie der stationäre Einzelhandel die digitale Kommunikation prägt, zeigt die CARL GROUP in einem Expertengespräch mit Radio-Energy-Moderatorin Julia Rohrmoser, Dodenhof-Geschäftsführer Sönke Nieswandt, Flemming Pinck, Geschäftsführer IR Inferno Ragazzi, dem Hamburger Zwillingsherz-Gründer Jonas Kölln und der Zwillingsherz-Influencerin Natascha Ochsenknecht. (https://bit.ly/2FWBeOI)

Können wir visuelles Storytelling von PolitikerInnen lernen? Können wir, sagt Martin Fuchs, Politikberater und SMWHH-Beirat, und bringt Aminata Touré und Lasse Petersdotter (Die Grünen) auf die Bühne, die ihren Followern komplexe Themen wie die HSH Nordbank-Verhandlungen oder die tägliche Arbeit als Abgeordnete in Insta-Stories vermitteln. 

Storytelling in digitalen Formaten ist also in der Politik angekommen. SMWHH-Beirätin Andrea Frahm diskutiert mit Michael Kruse MdHB, Fraktionsvorsitzender FDP Hamburg, Carsten Ovens MdHB, CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft und Jana Werner, WELT, über authentische und glaubwürdige Digitalkommunikation in der Politik in Zeiten von #Nazisraus, #Fakenews und #MeToo.

‘Vom Träumen zum Handeln’ Svenja Biermann hat ihren Weg gefunden ‚ihre Werte, Stärken und Talente zu erkennen, diese in eine Geschichte zu verpacken und ihren eigenen Traumberuf zu kreieren’ sie teilt diesen persönlichen Storytelling-Ansatz in einer Masterclass und möchte alle Teilnehmer motivieren vom Träumen zum Handeln zu kommen.

‚Vom Tellerwäscher zum Millionär‚ – ein Narrativ, das alle kennen SMWHH Beirätin Christiane Brandes-Visbeck analysiert traditionelle und zukunftsweisende Narrative, die Grundlage von erfolgreichem Storytelling sein können. In ihrem Workshop erarbeiten die Teilnehmer eigene Narrative und lernen, wie solche ‘Storys’ das eigene Denken verändern und diese Storys damit gesellschaftliche Relevanz erlangen.

 

Visuals

Der ARD Weltspiegel im snackable-Videoformat von Instagram Stories – Das ist die Mission von Laura Goudkamp, Team Lead Weltspiegel Digital, und Judith Schacht, Redakteurin Weltspiegel Digital. Sie berichten über ihre Learnings, welche Formate funktionieren und wie die Geschichten der internationalen Korrespondenten auf Instagram erzählt werden müssen, um als Insta-Stories zu funktionieren. 

Esther Kleine und Morten Wenzek, SPRING Axel Springer Digital News Media, berichten über Herausforderungen und Entdeckungen bei der Entwicklung von vertikalen Videoformaten bei BILD sowie über geeignete Inhalte, neue Zielgruppen für ihre Marke und Vermarktungsstrategien.

Erfolgreiche Insta Stories – wichtiges Werkzeug im visual Storytelling-  zeichnet hohe Qualität aus und die Güte der Beziehungen zwischen Marke und Kunde, viel mehr als pure Sichtbarkeit so Digital-Beraterin und SMWHH-Beirätin Kristina Kobilke.

360° Videos geben Nutzern das Gefühl, „wirklich“ an einem anderen Ort und Teil eines visualisierten Geschehens zu sein. Diese besondere Faszination von 360° Video und die Einsatzmöglichkeiten in PR und Journalismus ergründen SMWHH-Beirat Andreas Hebbel-Seeger, Hochschule Macromedia, Martin Heller, Head of Video Innovation bei WELT, Sebastian Pfotenhauer, Head of Video bei Ringier AG und Christiane Wittenbecher, IntoVR 3sechzig GmbH.

 

Voice

‘Alexa, ich brauche Entspannung!’ Stefan Sander, Techniker Krankenkasse, präsentiert ein Jahr nach dem Start von ‘TK Smart Relax’ neue Features und zeigt den Weg von einer innovativen Idee zu einer Anwendung, die Alexa und Google Assistant nutzt, um ihren Nutzern Meditationen, Achtsamkeitstraining, Yoga und Entspannungsübungen on-demand nach Hause zu bringen. Und der erste Alexa-Skill einer gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland hat noch Potential für die Zukunft.

Das große Zukunftspotenzial von Voice User Interfaces (VUI) bringt die Hamburg Media School mit Tim Kahle, 169 Labs, den Teilnehmern in einem praktischen Workshop nahe. Marken können über VUIs ihre Kunden in privater Umgebung und unterwegs erreichen – aber was ist die richtige Strategie für eine wirkungsvolle Ansprache?

Wie man Voice UI auch ohne Techie verstehen kann , welche Möglichkeiten diese Technologie sowohl der Marke als auch den Nutzern bietet und wie Voice UIs in der ‚User Journey‘ eingesetzt werden können, zeigt Franziska Luh, XO Projects GmbH, in einem Workshop.